Toshiba PA3927E-1PRP Dynadock U3 5 : Absolut brauchbare Docking-Station

Über die positiven aspekte wurde hier genug berichtet. Nun über probleme, die ich mit dieser dockingstation hatte. Als notebook benutze ich einen samsung chronos 7. Die dockinstation wird an den beiden usb3. Sie ist bei mir somit an den einzigen usb2. 0-port angeschlossen, was mit einer deutlichen minderung der Übertragungsrate verbunden ist. Ich verwende neben dem laptop-display zweit weitere monitore. Einer der monitore (samsung bx2440) ist über einen hdmi-dvi-kabel am hdmi-port der dynadock angeschlossen. Den anderen (samsung sa650) habe ich versucht über einen dvi-kabel am dvi-port der dynadock anzuschließen. Leider funktioniert diese kombi nicht. In den einstellungen wird der monitor zwar richtig erkannt, das bild bleibt jedoch schwarz. Mit einem anderen dvi-kabel und auch einem anderen monitor (samsung bx2440) besteht das problem genauso. Erst wenn man den mitgelieferten dvi-vga-adapter benutzt und den monitor über den vga-kabel an die dynadock anschließt erscheint auch ein bild, allerdings sehr verwaschen und qualitativ minderwertig. So ist bei mir nun ein monitor (samsung bx2440) über hdmi-port an die dockingstation angeschlossen, ein anderer (samsung sa650) über den vga-port des laptops, über den ein deutlich besseres bild wiedergegeben wird als wenn man ihn über ein vga-kabel an die dynadock anschließt.

Lieferung war leider ein reinfall. Teil funktinierte überhaupt nicht. allerdings war die ersatzlieferung super schnell und das dock funktioniert wunderbar. Setze dieses teil auch bei mir in der firma ein und bin zufrieden.

Das ist bereits das zweite gerät, das wir nach den positiven erfahrungen mit dem ersten angeschafft haben. Es kommt im office-betrieb zum einsatz, in erster linie, um für notebooks einen zweitschirm als erweiterten desktop zu ermöglichen. Dies und der usb-hubbetrieb klappen problemlos, vom ersten anstecken an.

Wurde schnell geliefert, funktioniert einwandfrei, die installation war einfach und alles hat ausgezeichnet funktioniert; kann ich alles in allem empfehlen; preis ist ok.

Artikelbeschreibung und diverse info videos auf youtube versprechen nicht zu viel. Genau so soll eine docking station arbeiten. Für das was dieses ding leistet, sind die knapp 100,-€ nicht zu viel.

Anfänglich gab es problem da die treiber noch nicht ausgereift waren. Betreibe die box an einem asus ultrabook. Nachdem die updates gefunden wurden, gelang es wunderbar die box zu nutzen. Habe am schreibtisch zwei monitor digital an dem dock angeschlossen. Ein monitor ans dvi und einen an den hdmi anschluss. Beides identische bilder und sie zeigen jetzt auch ein identisches bild. Das war vorher, mit anschluss am hdmi und vga des computers, nicht so. Benötige nur noch zwei kabel fürs notebook, strom und usb. Ich empfehle es jedem der ein notebook mit usb3 hat und regelmäßig am schreibtisch arbeitet. Der preis ist recht happig aber das sind prof.

Toshiba PA3927E-1PRP Dynadock U3 5.1 Universal-Dockingstation (HDMI, USB 3.0)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • PA3927E-3PRP,PA3927E-2PRP

Zuerst: versand war typisch amazon prime. Zuverlässig und schön schnell. Zum produkt:das produkt ist sehr gut verarbeitet. Es sind keine schlecht verarbeiteten kanten oder sonstiges vorhanden und mit dem mitgelieferten ständer (boden) sieht es zudem noch sehr schick aus. Ich verwende es aktuell mit einem ubuntu 14. 10 system und da liegt auch die begründung der vier sterne. Das produkt funktioniert absolut wie erwartet, außer der multi-display funktion. Ich habe es bisher nicht fertig gebracht, über die docking-station einen weiteren bildschirm anzuschließen. Eine kurze recherche vor dem kauf hat dieses problem aber bereits aufgeworfen, wodurch es erwartbar gewesen war. Ansonsten ein top-produkt das absolut das macht was man von einer docking-station alles erwarten kann, sofern es nichts mit bildschirmen im zusammenspiel mit linux/ubuntu zu tun hat.

Ich habe das dynadock an die usb 3. 0 buchse meines portégé z930 angeschlossen und mit keyboard (usb 2), monitor (hdmi), lautsprecher und dsl-kabel verbunden. So habe ich noch 1 usb 2- und 4 usb 3- buchsen sowie 1 mikrofon und 1 kopfhörer-anschluss am dynadock frei. Zunächst ging nach dem einschalten garnichts. Wenn ich das kabel des dynadock vom rechner trennte, war alles in ordnung. Danach konnte ich bei laufendem rechner auch wieder das dynadock anklemmen. Der externe monitor und das externe keyboard funktionierten einwandfrei. Ich habe nun den netzanschluss des dynadock mit einer schaltbaren steckdose verbunden. Dann kann ich das dynadock am rechner eingesteckt lassen. Erst wenn der rechner hochgefahren ist, schalte die das dynadock an der steckdose ein. In dieder reihenfolge funktioniert alles, wie es soll. Ich habe auch noch 3 hintereinandergeschaltete dacal cd-library ii geräte in betrieb, um meine cds zu speichern. Die muss ich direkt am rechner an einer usb 2-buchse anschliessen, an einer usb 2-buchse des dynadock läuft jeweils nur eines dieser dacals.

Treiber von der mitgelieferten cd laden, peripherie an die docking station anschließen, mit laptop verbinden (usb 3) – fertig.

Toshiba pa3927e-1prp dynadock u3 5. 1 universal-dockingstation (hdmi, usb 3. 0)die installation ist einfach, der anschluß über ein usb-kabel sehr komfortabel. Die funktion ist generell gut zu bewerten:+ usb 3. 0 und lan sind akzeptabel schnell+ die bildausgabe an einem externen full-hd-monitor ist gut und ohne fühlbare verzögerung+ waf ist hoch durch edle optikjedoch:- es werden keine videos am externen monitor angezeigt (getestet mit vlc und windows media player)deshalb nur drei sterne möglich. Schade, mit funktionierender videoausgabe wäre das gerät genial.

Habe mir diese variante ausgesucht, da ich platz auf dem schreibtisch möchte und mehrere monitore angeschlossen habe. Funktioniert und ist perfekt.

Toshiba PA3927E-1PRP Dynadock U3 5.1 Universal-Dockingstation (HDMI, USB 3.0) : Nach mehreren erfolglosen versuchen, eine leistungsfähige universal-dockingstation zu finden, bin ich nunmehr fündig geworden und zufrieden. Der schlüssel für die geforderte leistung, beim internet-betrieb mit einem core i5 prozessor und einem leistungsfähigen hd-bildschirm mit hoher auflösung einen ordentliches bild mit schnellem aufbau zu erhalten, liegt wohl an den usb-3. O anschlüssen, die den notwendigen datenstrom schaffen. 0 blieben hier auf der strecke. Inbetriebnahme und einrichten auch für laien problemlos und schnell.

Hallo,nachdem ich meine 5-8 jahre alte hardware in 2013 komplett ausgetauscht habe, war auch aufgrund kombinierter nutzung von notebook + externem monitor wieder eine anschaffung von einer dockingstation fällig. Zuvor war mein hp pavilion notebook mit einem echten dockinganschluss gekoppelt und alles lief immer einwandfrei. Die hardware ist nicht defekt, sondern wollte was neues mal wieder anschaffen. 8ghz reicht für meine büroarbeit locker aus. Nun habe ich mir das notebook toshiba satelitte c855, einen hp x2401 led-monitor und die rapoo p8900 (5ghz) full-metall funktastatur+maus zugelegt. Und natürlich diese dynadock u3, da preis-leistung am günstigsten als baugleiche fujitsu und acer dock’sas erstes merkte ich schnell, das der usb mini-dongle vom rapoo-set am dynadock nicht läuft. Er wird zwar erkannt und auch die treiber jedesmal an jedem usb-slot installiert, aber das set ässt sich nicht steuern. Nun ist der dongle wieder am notebook dran :(der hp monitor ist per hdmi am dock angeschlossen und nun leider über nicht mehr in den grafikoptionen anzusteuern.

Ich bin mit der dockingstation sehr zufrieden. Einziger mangel aus meiner sicht: internet-explorer 9 kann nicht damit verwendet werden. Dafür jedoch opera und internet-explorer 8 problemlos.

Vorallem für betreibung eines externen bildschirms. Das einzige ist, dass dir stromversorgung nicht durchgeschleift wird.

0 funktioniert an meinem macbookpro retina (2013, osx 10. 5) mit den aktuellen treibern von displaylink ([. – zwei externe monitore (hp pavilion 22xi) mit jeweils 1920×1020 dpi sind mit einmal dvi-i und einmal hdmi angeschlossen und funktionieren optimal (hdmi-kabel ist leider nicht im lieferumfang dabei). – lan-anschluss, ein weiterer usb-hub für peripherie-geräte (drucker, scanner, funk-empfänger, externe festplatten, etc. Wenn ich das dynadock ‘abklemme’ funktioniert mac’s verwaltung problemlos, und die zuvotr auf den anderen monitoren abgelegten fenster sortieren sich im hintergrund der jeweiligen schreibtische ein. Wenn ich sie nicht verschiebe oder vergrößere, öffnen sie sich wieder auf den externen monitoren, sobald das dynadock wieder angeschlossen wird. Die von display-link angegebenen potentiellen probleme ([. ]) treten bei mir bis auf eine ausnahme nicht auf: die aktuellen treiber unterstützen nicht die soundwiedergabe über das dynadock. Da ich aber ohnehin ein externes audioninterface nutze (hängt auch am dynadock), stört mich das nicht. Bin sehr zufrieden mit dem dynadock und kann jedem, der externe monitore ohne thunderbolt an seinen mac bringen möchte und gleichzeitig einen leistungsstarken peripherie-hub benötigt nur empfehlen.

Ich nur bemerke manchmal eine kleine hinterherhinken mit den maus. Es ist auch kompakt dass lohnt mich.

Das produkt macht was es soll. Ich benutze es im zussammenhang mit einem toshiba setellite notebook. Auch mit windows 8 funktioniert es gut, wobei nach dem update die software mehrmals installiert werden musste, bis der es wieder ging. Alle usb-geräte werden erkannt und laufen. Bei mir sind folgende geräte angedockt: tastatur, maus, externe festplatte, bankkartenleser, musikboxen, lan-kabel. Wie andere schreiben, sollte das notebook sicher über usb 3. 0 verfügen, um einen fehlerlosen betrieb zu gewährleisten. Das produkt kommt mit einem metallstandfuß, sodass es auch mit vielen anschlußkabeln noch sicher steht.

Einziger wermutstropfen, bis dato kein displaylink-treiber für windows rt, somit nicht für surface rt einsetzbar. Die installation verlief fehlerfrei und schnell, gutes produkt.

Nachdem ich meinen desktop pc gegen ein laptop ausgetauscht habe wollte ich weiterhin meine zwei 22ér bildschirme für die arbeit nurtzen, was zu diesem toshiba führte. Betrieben wird er an einem acer v5 laptop mit win 8. Nach dem treiber download bei toshiba lief das ding dann auch ohne probleme. Der dyndock ist via usb3 am laptop angeschlossen. Am dyndock selber sind nun die 2 bildschirme, das netzwerkkabel tastatur, maus und ein weiterer usb3 hub sowie die lautsprecher angeschlossen. Alles läuft ohne probleme, nur die usb dvbs box mochte er nicht bzw. Die box wollte direkt am rechner angeschlossen werden da es immer wieder zu aussetzer gekommen ist. Der laptopbildschirm ist auch noch in betrieb. Ja, täte den dynadock wieder kaufen, denen einen stern habe ich abgezogen wegen dem treiber.

Ich habe mir diesen dock vor ein paar monaten gekauft und hatte am anfang nur schierigkeiten mit ihm. Ich hatte ihn an meinen laptop mit usb3. 0 schnittstelle angeschlossen und nichts passierte. Es sieht so aus, als würden die treiber noch keine usb3. 0 schnittstelle unterstützten. Letztlich konnte ich ihn doch an einer normalen usb2. 0 schnittstelle betreiben und seit dem bin ich restlos begeistert.

Absolut leise (praktisch unhörbar), sehr stabiler stand, externes netzteil mit zusätzlich ausgeführten sehr flachen und platzsparenden stromstecker, leider gibt es keinen ein-/aus-schalter. Netzwerkanschluß am dock wurde vom notebook sofort erkannt. Ich habe am dock 2 monitore angeschlossen (27-zoll + 19-zoll) und den notebook-monitor deaktiviert, funktioniert einwandfrei. Am dock angeschlossene maus + tastatur werden bereits beim hochfahren erkannt, die angeschlossenen monitore aber erst nach der windows-anmeldung. Eine am dock angeschlossene usb-3. 0-festplatte (wird als backup-medium verwendet) wird ebenfalls sofort erkannt, läuft aber deutlich langsamer, als bei direktem anschluß an’s notebook. Gelegentlich gab es kleine funktionsstörungen (z. Einmal hefigtes flackern der monitore), könnte aber auch mit einem defekten netzkabel zusammenhängen, welches ich mittlerweile ausgetauscht habe.

Man muss vorher sehr genau überprüfen, ob das gerät wirklich mit der dockingstation kompartibel ist. Sonst wird es aufwendig für normalverbraucher.

Ursprünglich hatte ich mir die dockingstation vor über einem jahr gekauft, weil ich den lan-anschluss meines laptop ruiniert hatte. Reparatur war nicht möglich, das wlan kein ersatz da instabil. Die inbetriebnahme hat ein wenig gedauert, ich bin kein itler und habe erst die installation des treibers vermasselt. Nachdem diese hürde genommen war (toller support durch toshiba), lernte ich den dynadock schätzen. Nicht nur die anbindung an den router ist klasse, sondern auch, dass mobilität jetzt nicht mehr mit rumstöpseln bestraft wird. Drucker, scanner, externe festplatten, monitor und externer br-brenner sind stets verbunden – bei der heimkehr muss nur der usb3. 0-anschluß der dockingstation eingesteckt werden. Verglichen mit der “gerätspezifischen” dockingstation von hp, die ich an meinem arbeitsplatz nutze, nimmt dieses gerät weniger platz weg und ist flexibler. Auch das netbook kann schnell angeschlossen werden und hat dann zugriff auf das ganze zubehör. Ob ich schneller arbeiten könnte, wenn sich nicht alle daten durch ein usb3.

Der aufbau ist denkbar einfach und es ist alles mit dabei. Leider muss man sich regelmäßig selber nach treiber-updates im internet informieren, desshalb ziehe ich hier einen stern ab. Das dock hängt bei mir an meinem lenovo thinkpad yoga 14 und es funktioniert alles wirklich gut ohne aussetzer und beanstandungen. Über das dock sind:zwei monitore,eine tastatur,eine maus,ein bluray-brennerund der audioausgang verbunden. Seit ich aber auch den netzwerkport (1000mbit/s) am dock belegt habe, kann ich beim surfen und downloaden manchmal eine kleine verzögerung im bildaufbau feststellen, was mich beim spielen nerven würde, aber beim arbeiten überhaupt nicht groß auffällt. Ich denke, dass es momentan kaum eine bessere usb3.

Bei erstlieferung pech gehabt: gerät ohne funktion. Amazon-typisch einfache und schnelle ersatz-lieferung. Die installation des gerätes war dann (unter win7 64 hpr) nicht ganz “plug an play”, eher “plug and pray” (anschließen und beten, daß es geht) ;-):der treiber für die netzwerk-schnittstelle wurde nicht installiert, war auch über windows-update online nicht auffindbar. Auch das bei toshiba neu geladene treiberpaket brachte kein besseres resultat als die automatisch erfolgende installation per online-update. Von der seite des toshiba-zulieferes displaylink eine weitere version treiberpaket heruntergeladen. Die installationsroutine sagte mir dann, daß evtl. Eine inkompatibilität der treiber mit dem treiber für meinen usb 3. Update (in meinem fall von intel) heruntergeladen und installiert. Und nach wenigen umwegen geht es schon.

Passt perfekt zu meinen ultrabook toshiba z830. Endlich eine vernünftige dockingstation, die überusb 3. 0 eine schnelle und stabile verbindung herstellt. Alle nötigen anschlüsse sind da und auch noch inausreichender anzahl. Bis zu 4 monitore lassen sichbetreiben, wo gibt es das schon. Spitze finde ich die beiden usb 3. 0 anschlüsse an der vorderseite,die problemlos zur handyaufladung taugen.

Ich habe das produkt gekauft um es unter windows 8 zu nutzen. Es ist eigentlich gut und läuft auch soweit, aber leider gibt es immer wieder probleme mit der intrigierten soundkarte, da es dazu immer noch kein windows 8 treiber gibt. Hier sollte toshiba dringen nachbessern. Also stellen sie sich darauf ein wenn sie ihre soundanlage über die dockingstation laufen lassen wollen, das sie häufig nicht funktionier. Nach jedem neustart muss man glück haben das der bereitgestellte plug and play treiber von microsoft die karte erkennt oder man hat pech und die karte läuft nicht. Ich bin noch guter hoffnung das toschiba da endlich nachbessertzudem ist die kabellänge zum notebook ein witz. Also muss auch noch ein passendes usb 3. Ansonsten bin ich soweit zufrieden und werde trotzdem 4 sterne geben weil ich hoffe, dass treiber für windows 8 nachgereicht werden.

Habe vorher mich schlau machen wollen und alle möglichen test gelesen, auch über diese station, sie sollte unzuverlässig sein und immer wieder abbrechen etc. Da mir keine andere in dieser preisklasse zusagte habe ich sie dann doch bestellt und welch ein wunder, angeschlossen, hat sich selbst installiert und läuft seither (4 monate) ununterbrochen ohne mucken. Habe zwei bildschirme und das laptop dran, einen drucker sowie diverse lesegeräte alle werden vernünftig angesteuert und die bildschirmerweiterung funktioniert ebenfalls.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Toshiba PA3927E-1PRP Dynadock U3 5.1 Universal-Dockingstation (HDMI, USB 3.0)
Rating
4.3 of 5 stars, based on 51 reviews